title image

 50 Jahre Erfahrung

01. April 1972
Gründung eines PKW Abschleppdienstes durch Horst Dieter Joost in einer Garage seines Elternhauses im Boklunder Weg in Owschlag.

Das erste Abschleppfahrzeug war ein Borgward mit Bilstein Kran und Handkurbel.

01. Dezember 1975
Mitglied im VBA e.V. (Verband der Bergungs- und Abschleppunternehmen in Wuppertal).

Umzug auf das neue und noch heute bestehende Betriebsgelände Achtert Dörp 6 in Owschlag.

Auf ca. 13000 m² sollte der Betrieb hier in den folgenden 30 Jahren stetige Veränderungen und Neuerungen des Abschlepp- und Transportgewerbes erleben.

01. Januar 1976
Straßendienst im Auftrag des ADAC.

September 1983
Kauf des ersten Telekrans – ein 15 t Faun Bundeswehrkran wurde Teil des Fuhrparks. 

Dezember 1983
Ein Volvo N88 2 Achs Unterfahrlift aus dem Jahre 1966 ergänzte den Fuhrpark und stellte die Weichen für eine erfolgreiche Tätigkeit im Abschleppen und Bergen von LKW´s.

Ein solches Fahrzeug war zu der damaligen Zeit eine wirkliche Rarität in Deutschland .

1986
ist Horst Dieter Joost als Verwaltungsratmiglied im VBA tätig.

Erwerb eines Scania Vabis L111 2 Achs Unterfahrlifts Baujahr 1971.

1992
Neues, modernes Bergungsgerät wird angeschafft: Ein Volvo F12 3-Achs Unterfahrlift mit Liftachse Bj. 1991 mit Bro Wrecker Aufbau verstärkt im Februar den Fuhrpark.

1994
Erneut muß ein neuer Telekran her : Ein Liebherr LTM 1040 wird komplett restauriert und wird im Mai 1994 in Betrieb genommen.

1997
Erwerb des ehemaligen Geländes der Raiffeisen eG in Owschlag. Die Gesamtfläche beträgt ca. 7500 qm und ist mit ca. 1500 qm Hallen bebaut.
Das Grundstück wird als Sicherstellungs- und Aufbewahrungsgelände für PKW verwendet.

Mai 1997
Das erste fabrikneue Bergungsgerät wird fertiggestellt. Ein Mercedes Benz 2638 6×4 mit Bro Wrecker Nyhammers Bruk Aufbau wird in Borlänge/Schweden übergeben. Das Fahrzeug wird  in Frankfurt/Main auf der IFBA dem Fachpublikum vorgestellt.

1998
Der Abschlepp-, Kran- und Bergungsdienst wird durch einen internationalen Rückholdienst ergänzt. Hierfür werden zunächst ein MB 814,  MB Atego 817 und ein MB Atego 823 jeweils als 3er Züge eingesetzt.

Mai 1999
Ein FAUN RTF 60-4 Bj. 1990 löst den bisherigen Kran ab. Das Fahrzeug wurde bei FAUN komplett generalüberholt und neu lackiert.

01. April 2000
Geprüfter VBA Fachbetrieb für PKW und LKW in Owschlag

2000-2001
Für den PKW Rückholdienst werden 2 neue Fahrzeuge angeschafft. Diese sind vom Typ Scania R94 mit Aufbau von der Firma Tijhof, NL-Almelo und haben eine Ladekapazität von 7 Fahrzeugen.

Mai 2001
Erneut wird auf der IFBA ein neues Bergungsgerät präsentiert: Der Volvo F12 wird durch einen neuen Volvo FH12 6×4 mit Nielsen Aufbau abgelöst. Zudem werden auf der IFBA ein Mercedes Atego 1023 mit Doppelstockaufbau und ein MAN TG-A 18.310 mit 20 m/t Lade-

kran, 8t Plateau und 4t Hubbrille ausgestellt.

April 2002
Der erste neue Mercedes Benz Actros 1841 wird als Autotransporter aufgebaut. Der Aufbau und Anhänger für 7 Fahrzeuge werden von der Firma Börner, Wildeshausen aufgebaut.

Januar 2003
Eröffnung des Nebenbetriebes Am Königshügel in Selk auf ca. 15000 qm Fläche.

Mai 2003
Auf der IFBA in Kassel wird das neueste Bergungsgerät der breiten Öffentlichkeit vorgestellt: Ein Scania R 124 8×4 mit Nielsen Aufbau und einem extrem flachen Hubarm löst den Mercedes Benz 2638 6×4 mit Bro Wrecker Aufbau ab.

23. Dezember 2003
Auslieferung des ersten fabrikneuen Telekrans : Ein FAUN ATF 80-4 wird pünktlich zum Weihnachtsfest in Owschlag angeliefert !

2004-2005
Jeweils im April werden 2 weitere Autotransportzüge in Betrieb genommen. Als Fahrgestell dient jeweils ein Mercedes Benz Actros MPII 1841, die Aufbauten werden von der Firma Tijhof, NL-Almelo gefertigt. Die Ladekapazität beträgt je 7 Fahrzeuge.

Juni 2005
Auf der IFBA in Kassel wird das ultimative Bergungsgerät an die Firma Joost ausgeliefert: Ein nagelneuer FAUN BKF 40-4 L verstärkt die owschlager Bergungsflotte nachhaltig.

01. Januar 2006
Eröffnung des Zweigbetriebes in Schacht-Audorf.

Dezember 2006
Geprüfter Fachbetrieb für PKW in Schacht-Audorf.

Juni-August 2008
Neubau einer 900 m² Stahlhalle an unserem Standort Owschlag.

01. Apil 2009
Eröffnung des Zweigbetriebes in Handewitt auf einem gepachteten Gelände.

September-Dezember 2009
Erwerb eines Grundstückes von 6500 m² und Neubau einer 900 m² Stahlrahmenhalle inkl. 150 m² Büro- und Aufenthaltsfläche.

Dezember 2009
Anschaffung eines 4 Achs Unterfahrlifts auf MAN Basis für den Standort Handewitt.

April 2010
Anschaffung einer Ölspurreinigungsmaschine Airmatic CA75 auf Mitsubishi Canter.

Dezember 2011
Geprüfter Fachbetrieb für PKW und LKW in Handewitt

01. Januar 2012
stehen im Gesamtbetrieb cirka 50 Einsatzfahrzeuge und 35 Mitarbeiter 24 Std am Tag zur Verfügung.

 2012
Ausbau des Schwerlastbereiches mit der Anschaffung eines weiteren FAUN BKF 40-4 L sowie einer neuen Sattelzugmaschine m. Kipphydraulik und eines neuen BF 3 Fahrzeuges.

 2014
Der Bereich Ölspurreinigung wird immer stärker und wird durch ein Versorgungsfahrzeug MB Atego 2028 ergänzt – immer alles an Bord.

Februar 2016
wird unser neues Verwaltungsgebäude am Standort Owschlag bezugsfertig. Auf nun 320 m² Fläche haben wir genug Platz für alle Verwaltungsmitarbeiter, Archiv und einen tollen Schulungsraum

Mai 2017
Eine weitere Ölspurreinigungsmaschine wird angeschafft. Ein MB Atego 1321 mit Aries OSC 13 Aufbau bringt in diesem Bereich ganz neue Möglichkeiten. 4000 Liter Frischwasser und geringerer Wasserverbrauch durch hydr. Antrieb macht das Arbeiten noch effektiver.

Erstellung einer neuen Webseite und einigen Werbevideos der einzelnen Arbeitsbereiche, sowie ein WerbeTrailer für das regionale Kino.

 August 2018
Nach langen, treuen Diensten wird der MAN TG-S Unterfahrlift abgelöst. Es verstärkt uns ein MB Arocs 4153 mit EMPL Aufbau.

 2016-2019
Die Fahrzeugtransportflotte wird laufend modernisiert und so werden in dieser Zeit insgesamt 4 neuen MB Actros mit Aufbauten der Firma Rolfo in den Fuhrpark installiert. 

April 2019
Das erste Abrollhakengerät vom Typ MAN 26.310 mit Ladekran wird angeschafft – hierzu passend diverse Container.

Oktober 2020
Durch die Anschaffung eine FAUN ATF 120-5G stoßen wir im Kranbereich in neue Sphären auf. 

November 2021
Es werden 2  REDMAXX Löschcontainer wird das sichere bergen, transportieren und lagern von ausgebrannten Fahrzeugen – egal welcher Antriebsart.

Parallel ergänzen wir den Fuhrpark mit einem 2. Abrollcontainerfahrzeug vom Typ MB Actros 2645. 

01.04.2022
50 jähriges Bestehen unseres Unternehmens

.